Militante fanatisierte Anhänger von israelischer Regierung und Geheimdienst vs Oskar

PM: Diether Dehm: Angriffe während Demonstration in Frankfurt nicht hinnehmbar!
Sonntag, 29. März 2009

Militante fanatisierte Anhänger von israelischer Regierung und Geheimdienst haben gestern den Vorsitzenden der Partei DIE LINKE in Frankfurt am Main gewalttätig angegriffen. Während die Polizei in Berlin gestern auf friedlich Demonstrierende einprügelte, blieb sie in Frankfurt zum Schutz der Demonstrierenden wirkungsarm. DIE LINKE in Niedersachsen solidarisiert sich mit Oskar Lafontaine.

Sollten die gestrigen, von der Polizei tolerierten Übergriffe ein Vorgeschmack auf den Wahlkampf sein und die Demonstrationsfreiheit von Gewerkschaften, Nato-Gegnern u.a. weiterhin derart gestört werden, müssen alle rechtsstaatlichen Möglichkeiten geprüft werden, mit denen insbesondere fundamentalistische Gewalttäter, die unter dem Decknamen „antideutsch“ vernünftige nationalstaatliche Sozialstandards dem EU-Neoliberalismus opfern wollen, wirkungsvoll zur Ordnung zu rufen sind.


9 Antworten auf “Militante fanatisierte Anhänger von israelischer Regierung und Geheimdienst vs Oskar”


  1. 1 krautzalat 31. März 2009 um 23:52 Uhr

    „müssen alle rechtsstaatlichen Möglichkeiten geprüft werden, mit denen insbesondere fundamentalistische Gewalttäter, die unter dem Decknamen „antideutsch“ vernünftige nationalstaatliche Sozialstandards dem EU-Neoliberalismus opfern wollen, wirkungsvoll zur Ordnung zu rufen sind“.
    Na, dann mal flugs die alten Teams der Partei wiederbelebt, in Bautzen sind ja wieder einige Zellen freigeworden!

  2. 2 besser 01. April 2009 um 0:18 Uhr

    Ca. 1000 autonome Antideutsche im Bündnis mit FAU und Ökolinx setzten sich an die Spitze der Gewerkschaftsdemosäule. Dieser Block nannte sich „antinational und sozialrevolutionär“ und grenzte sich so deutlich von der sozialistischen Zielsetzung der Antikapitalisten ab. Ihre Hauptlosung war „Staat, Nation, Kapital, Scheiße. Für die soziale Revolution!“ Unklar blieb, wie damit ihre Unterstützung des rassistischen ultranationalistischen Regimes in Israel sowie die der US-imperialistischen Kriege zu vereinbaren sind

    http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=6516&Itemid=1

  3. 3 subwave 01. April 2009 um 9:16 Uhr

    muss das foto von dehm wirklich sein? ist ja ekelerregend. kotz.

  4. 4 icke 01. April 2009 um 22:13 Uhr

    tja, was soll ich sagen… „fremdarbeiter bleiben, oskar vertreiben!“

  5. 5 CP 19. April 2009 um 22:37 Uhr
  1. 1 Wartezeit überbrücken … :: Schlechter Fake :: März :: 2009 Pingback am 31. März 2009 um 23:58 Uhr
  2. 2 where is my fuckin´ happiness?! « im*moment*vorbei Pingback am 01. April 2009 um 0:48 Uhr
  3. 3 » lafo gegen krise | kotzboy.com Pingback am 01. April 2009 um 20:13 Uhr
  4. 4 classless Kulla » Blog Archive » Verständnisfrage (und verständliche Antwort) Pingback am 09. April 2009 um 15:23 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.