In Zukunft hab ich vor interessante Lesung und Radiosendungen übersichtlich zu verlinken und so leichter zugänglich zumachen.

Übersicht:

  • Antisemitismus von Links
  • Michael Heinrichs “Einführung in die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie”
  • Vorträge auf dem Antifacamp Oberhausen
  • G8-Diskussionen
  • “Hitler war’s!” – Die Deutschen und ihr Führer
  • Moishe Postone – Geschichte und Ohnmacht
  • Antisemitismus von Links

    Beginnen tu ich mit der Reihe „Antisemitismus von Links“ der Redaktion3 vom Freien Sender Kombinat aus Berlin aus dem Jahr 2002.

    (Alle Downloads von www.freie-radios.info )

    „Über einen Antisemitismus von links ist viel gestritten worden, und viele Bekenntnisse sind gemacht worden. Strittig ist weniger die Frage, ob es aus den Reihen der politischen Linken antisemitische Statements und Aktionen gegeben hat oder gibt, sondern vielmehr, wie solche Äußerungen und Taten zu bewerten sind: Handelt es sich dabei um Verfehlungen einzelner Personen, oder verweisen antisemitische Denkweisen innerhalb der anarchistischen, sozialistischen und kommunistischen Linken auf einen tiefergehenden, strukturellen Zusammenhang? In der folgenden Sendereihe der Redaktion 3 des Freien Sender-Kombinats soll die wissenschaftliche Literatur vorgestellt werden, die es zu diesem Thema gibt. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Zeit vor 1945, also noch bevor das Erschrecken über den Holocaust verdeutlichen konnte, welche Folgen Judenfeindschaft haben kann. In den einstündigen Beiträgen zu dieser losen Sendereihe werden jeweils ein Buch oder mehrere Bücher zum Antisemitismus von links vorgestellt; jede Folge soll dabei für sich stehen, und zum Verständnis einer Sendung soll die Kenntnis der anderen Beiträge nicht notwendig sein.“

    Brumlik/ Kiesel/ Reisch – Der Antisemitismus und die Linke (1991)
    Vorgestellt wird das Buch von Micha Brumlik, Doron Kiesel und Linda Reisch „Der Antisemitismus und die Linke“ (Frankfurt am Main 1991)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 53:44 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    22570 kB

    Niewyk – Socialist, Anti-Semite, and Jew (1971)
    Vorgestellt wird das Buch von Donald L. Niewyk „Socialist, Anti-Semite, and Jew. German Social Democracy Confronts the Problem of Anti-Semitism“ (1918-1933 Baton Rouge 1971)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 61:02 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25635 kB

    Silberner – Kommunisten zur Judenfrage (1983)
    Vorgestellt wird das Buch von Edmund Silberner „Kommunisten zur Judenfrage. Zur Geschichte von Theorie und Praxis des Kommunismus“ (Opladen 1983)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 60:27 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25391 kB

    Traverso – Marxisten und jüdische Frage (1995)
    Vorgestellt wird das Buch von Enzo Traverso „Die Marxisten und die Jüdische Frage. Geschichte einer Debatte (1843-1943)“ (übersetzt von Astrid St. Germain, Mainz 1995 )
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 59:46 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25103 kB

    Gruppe MAGMA – „…denn Angriff ist die beste Verteidigung“ (2001)
    Vorgestellt wird das Buch von der Gruppe Magma: „… denn Angriff ist die beste Verteidigung. Die KPD Zwischen Revolution und Faschismus (Bonn 2001)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 60:13 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25296 kB

    Knütter – Juden und deutsche Linke (1972)
    Vorgestellt wird das Buch von Hans–Helmuth Knütter „Die Juden und die Deustche Linke in der Weimarer Republik 1918-1933″ (Düsseldorf 1971)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 61:52 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25988 kB

    Schatz/Woeldike – Freiheit und Wahn… (2001) / Campbell – Joy in Work, German Work (1989)
    Vorgestellt werden die Bücher von Holger Schatz und Andrea Woeldike „Freiheit und Wahn Deutscher Arbeit. Zur Historischen Aktualität einer Folgenreichen Antisemitischen Projektion“ (Hamburg/Münster 2001) und
    Joan Campbell „German Work. The National Debate 1800-1945″ (New Jersey 1989).
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 60:20 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25346 kB

    Kautsky: Rasse und Judentum (1914)
    Vorgestellt wird dasBuch von Kautsky „Rasse und Judentum“ (Berlin/Stuttgart 1914)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 58:37 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    24620 kB

    Nationaler Antisemitismus (2001)
    Vorgestellt wird dasBuch von Klaus Holz „Nationaler Antisemitismus. Wissenssoziologie einer Weltanschauung“ (Hamburg 2001).
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 62:21 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    26190 kB

    Haury – Antisemitismus von links (2002)
    Vorgestellt wird das Buch von Thomas Haury „Antisemitismus von Links. Nationalismus, Kommunistische Ideologie und Antizionismus in der frühen DDR“ (Hamburg 2002)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 58:39 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    24634 kB

    Andresen: Außerparlamentarische Linke in der BRD der 1970er-Jahre
    Vorgestellt wird das Buch von Knud Andresen „Antisemitismus von links? Die Außerparlamentarische Linke in der Bundesrepublik Deutschland der 1970er-Jahre“ (2003).
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 59:09 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    24844 kB

    Friese: „Kauf nicht beim Juden“
    Vorgestellt wird das Buch von Morten Friese „“Kauf nicht beim Juden“ auf antiimperialistisch“ (2003).
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 59:14 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    24884 kB

    Olaf Kistenmacher: Von „Judas“ zum „Judenkapital“. Antisemitismus i. d. KPD
    Vorgestellt wird das Buch von Olaf Kistenmacher „Von „Judas“ zum „Judenkapital“. Antisemitische Denkformnen in der KPD der Weimarer Republik 1919-1933″ (Hamburg 2004).
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 59:15 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    24887 kB

    Ingrid Strobl: Das unbegriffene Erbe.
    Vorgestellt wird „Das unbegriffene Erbe. Bemerkungen zum Antisemitismus in der Linken (1994)“ in „Strobl: Das Feld des Vergessens“ (Berlin/Amsterdam 1995 Edition ID-Archiv)
    AutorIN: Redaktion 3 (im Freies Sender Kombinat (FSK), Hamburg 93 MHz http://www.fsk-hh.org/)
    Dauer: 61:26 Minuten
    Sprache: Deutsch

    Download
    25803 kB

    Michael Heinrichs „Einführung in die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie“

    Am 4.Februar 2006 hielt Michael Heinrich, Redaktionsmitglied von PROKLA (Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft), Autor von „Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung“ (Stuttgart 2004), „Die Wissenschaft vom Wert“ (3. Aufl., Münster 2003), sowie zahlreicher Aufsätze zur Marxschen Theorie und zur aktuellen Entwicklung des Kapitalismus, einen Vortrag mit dem Titel „Kapitalismuskritik – Einführung in die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie“ bei der Veranstaltung „Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie“ der Gruppe Eiszeit.
    Den äußerst guten und interessanten Vortrag sowie die anschließende Aktion kann man netter Weise downloaden.

    Referat „Kapitalismuskritik – Einführung in die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie“

    Diskussion

    Vorträge auf dem Antifacamp Oberhausen

    Ingo Elbe – Marxismus und Mystizismus
    In der Marx-Rezeption der letzten Jahrzehnte läßt sich bei allen theoretischen Fortschritten auch eine Tendenz ausmachen, die Ökonomiekritik in theologischer Manier zu lesen. Wert, Geld und Kapital werden nach dem Vorbild des christlichen Gottes oder seiner modifizierten Hegelschen Variante konzipiert, das ganze dann als ‘Positivismus’ oder gar ‘Theoriekritik’ verkauft. Als sei Religionskritik die Konstatierung und moralische Ablehnung eines real existierenden personalen Gottes, wird Kapitalkritik als Konstatierung und moralische Ablehnung eines real existierenden logischen Widerspruchs verstanden, demzufolge „4=5“, „ein Ding zugleich und in derselben Hinsicht Nicht-Ding“ sei usf. Dies ist nicht nur Resultat einer spezifisch deutschen Vorliebe für die „mysteriöse Komposition von Gegensätzen“ (Feuerbach), sondern auch einer Konfusion hinsichtlich der Abstraktionsebenen der Darstellung im ‘Kapital’ und einer Verwischung der Differenz von Formanalyse und Ideologiekritik. Kurz gesagt: Das, was Marx an bürgerlicher Geschichtsphilosophie und Politökonomie kritisiert, wird von marxistischen ‘Theologen’ für dessen eigene Position ausgegeben, Marx in einen pseudotiefsinnigen deutschen Ideologen verwandelt und dem Irrationalismus Tür und Tor geöffnet. Dagegen soll gezeigt werden, daß Marx’ werttheoretische Grundbegriffe mit dem „credo quia absurdum est“ marxistischer Theologie nichts zu tun haben und eine wissenschaftliche Analyse der Formen des gesellschaftlichen Reichtums keineswegs einer Rationalisierung ihres Gegenstands gleichkommt.

    Dauer: 53:30 min
    Download via Rapidshare oder gulli

    Kettner – Kapitalismus und Antisemitismus
    Logische Folge, Ausdruck, Verschleierung? Die Positionierung des Antisemitismus zum Kapitalismus Antisemitismus ist ein Wahngebilde, eines, in dem negative Erfahrungen der Menschen in der vergangenen wie gegenwärtigen Durchsetzung des Kapitalverhältnisses verarbeitet werden. Aber eben nicht einfach nur irgendwie verarbeitet, sondern auf eine bestimmte Art und Weise und mit einer bestimmten Richtung: von dem ablenkend und das verschleiernd, was die Individuen belastet – und eben auch: die Individuen weiter in das verstrickend, was sie unterdrückt. Der Antisemitismus ist so eine dramatische Inszenierung von Aufbegehren, in dem aggressiv vorgegeben wird, wie man fürderhin beherrscht werden möchte. Im Opfer, dem Juden, fällt all dies zusammen: Selbstermächtigung, Liquidierung des Verhassten, Herrschaft über andere und sich selbst. Zwischen Antisemitismus und Kapitalismus kann auf verschiedene Weise ein Zusammenhang hergestellt werden. Aber ist er auch dessen logische und notwendige Folge? Kann der Kapitalismus für den Antisemitismus verantwortlich gemacht werden? Bleibt er im Horizont des Kapitalismus befangen – oder sprengt er ihn? Wie positioniert sich der Antisemitismus zum Kapitalismus?

    Dauer: 67 min
    Download via Rapidshare oder gulli

    G8-Diskussionen

    „Game the Player, Play the Fight Fight the Play, häh?!?“

    Am 9.4.07 fand die beworbene Veranstaltung „Game the Player, Play the Fight
    Fight the Play, häh?!?“ der Gruppe souslaplage statt.
    Es diskutierten über Sinn und Unsinn der Anti-G8-Mobilisierung:

    - NoG8 (Kiel)
    - Dissent! (Hamburg) angefragt
    - Gruppe 8.Mai (Frankfurt/M)
    - UmsGanze Bündnis:
    TOP (Berlin)
    redical[m] (Göttingen)

    Das Ganze gibt es nun auch schon online…

    Teil 1
    Dauer: 10:02 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 2
    Dauer: 30:06 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 3
    Dauer: 30:03 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 4
    Dauer: 28:40 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 5
    Dauer: 31:58 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 6
    Dauer: 31:53 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)

    Bleibt was?

    Nachbereitung zum Ersten beim Freien Sender Kombinat, Studio- Telefondiskussion und Interview mit jemand von T.O.P. Berlin.

    Inszenierung und symbolischer Protest in Ermangelung realer Interventionen? Partizipation am Event bzw. Spektakel? Praxis und Kritik – gibt es Reflektionen?

    G8 Nachsitzen – Erste Studiodiskussion Nach-No-G8 – Teil 1
    Dauer: 25:56 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/
    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)

    G8 Nachsitzen – Erste Studiodiskussion Nach-No-G8 – Teil 2
    Dauer: 21:31 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/
    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)

    Nachbetrachtung @ FSK die 2te

    Die zweite Nachbetrachtung auf dem Freien Sender Kombinat ist da, die erste wurde ja schon mal unter dem Titel „Bleibt was?“ verlinkt.

    Anhand der Aufruftexte zu G8 Protesten und deren Verlaufsformen wird der Verlust „schon mal vorhandenen“ politischen Wissens herausgearbeitet.

    G8 Nachbetrachtung 2 – Teil 1
    Dauer: 35:22 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/
    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)

    G8 Nachbetrachtung 2 – Teil 2
    Dauer: 32:04 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/
    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)

    Oberhausen Antifacamp Podiusmdiskussion

    Ladys & Gentleman nach vielen Gerüchten und schon einigen Diskussionen über die Diskussionsveranstaltung auf dem Antifacamp Oberhausen gibt es nun den angekündigten Mitschnitt zum anhören!

    Posiumsdiskussion G8 – Nach Heiligendamm

    mit der Autonomen Antifa [f], dem KOK Düsseldorf, Alex Feuerherdt, N.N.

    Download von Teil 1 via gulli.com
    Download von Teil 1 via Rapidshare

    Download von Teil 2 via gulli.com
    Download von Teil 2 via Rapidshare

    Die Lautstärke variiert in der Aufnahme zum Teil etwas, trotzdem lassen sich Publikumsäußerungen verstehen und eigentlich sind alle Publikumsfragen und Beiträge via Mikrophon aufgenommen worden. Achja es fehlen ein paar Sekunden zwischen Teil1 und Teil2, ist aber nicht wirklich viel, eigentlich nich mal 10 Sekunden…

    „Hitler war’s!“ – Die Deutschen und ihr Führer

    Zwei Vorträge zur mißlungenen sog. Vergangenheitsbewältigung:
    „Hitler war’s!“ (Hannes Heer liest aus seinem gleichnamigen Buch, 2005);
    „Was bedeutet Aufarbeitung der Vergangenheit?“ (Theodor W. Adorno, 1959, leicht gekürzt).

    Teil 1

    Dauer: 59:52 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Teil 2

    Dauer: 60:08 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/

    Moishe Postone – Geschichte und Ohnmacht

    Redaktionell gekürzter Vortrag von Moishe Postone auf dem Frankfurter Kommunismuskongreß mit relevanten Aussagen auch hinsichtlich der sogenannten G8 Mobilisierung.

    …“Möglicherweise erleben wir heute die Anfänge einer Rückkehr zu einer Ära imperialistischer Rivalität auf einer neuen und erweiterten Stufe. Einer der entstehenden Spannungsherde ist das Verhältnis zwischen den atlantischen Mächten und einem um die französisch-deutsche Allianz gruppierten Europa.“ … „die Linke sollte äußerst vorsichtig sein, nicht unfreiwillig zum Strohmann eines rivalisierenden potenziellen Gegenhegemons zu werden.“… Aus: „Geschichte und Ohnmacht“

    von Moishe Postone veröffentlicht u.a. in der Jungle World 33/2005.

    Moishe Postone „Geschichte und Ohnmacht“
    Dauer: 36:47 min
    Download/Stream unter http://www.freie-radios.net/
    (leider *.ogg Dateien, daher keine Streaming Möglichkeiten über den Blog…)